Bindend die Ufer, finden wir die geeignete Welt wieder

Information

Hochfeste Befestigungsteile werden laut dem Staatlichen Standart 22353-77…GOST 22356-77 produziert. Im Brueckenbau sind breit die hochfeste Bolzen und Muetter M22 angewandt. Sie bilden naemlich den Grundsatz der Nomenlkatur der Lieferung von GAG “Kurganstahlmost”.

RUS

ENG

DEU

PRODUKTION
 

   
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
   
   
   
 
 
 
 
   
 
   
   
   
   
   
   
   
 
   
   
   
 
   
   
   
 
 
 
 
 
   
 
   
   

 

Hochfeste Befestigungsteile (der Satz: der Bolzen, das Mutter, zwei flachen Scheiben), die aus dem qualitativen legierten Stahl erzeugt werden, sind fuer die Kopplung der einzigen Details angewandt. Sie bilden eine feste Kupplung mit einem hohen Leistungsvermoegen und mit hoher Arbeitsfaehigkeit.

Festes Anziehen des Bolzens laesst sich die Mutter bei der Einsatz spontan nicht losdrehen. In den staehlernen Konstruktionen, im besonderen in den Brueckenkonstruktionen, werden die hochfeste Befestigungsteile breit angewandt, ohne Niete zu gebrauchen. Sie bilden die sogenannten Reibungsschluesse der Bestandsteile. Die Reibungsschluesse sind die Schluesse, in dennen die Kraftuebertragung nur durch die Reibungskraefte in den ansprechbaren Flaechen erfolgt. Es ist angenommen, dass die Arbeitsfaehigkeit des Reibungsschluesses zerstoert wird, wenn unter der Wirkung des aeusseren Lastfaktores die relative Foerderung der gekuppelten Bestandsteile erscheint. Die Tragfaehigkeit eines Bolzens im Reibungsschluss in einer Arbeitsanfahrt der gekuppelten Teile (einer Bolzenanfahrt) ist gleichverhaltend der Spannkraft eines Bolzens und dem Reibungskoeffizient der ansprechbaren Flaechen. Man kann die Tragfaehigkeit der Bolzenanfahrt bei der konstanten Spannkraft des Bolzens anhand der entsprechenden Flechevorbereitung der gekuppelten Teile aendern. Die Oberflaechereinigung mit den Metallbuersten laesst die Reibungskoeffizient 0,3…0,4 erreichen; Flammreinigung –0,4…0,5; Schleuderputzstrahlen und die Sandstrahlbehandlung –0,5…0,6; Der Aufstrich von speziellen Klebereibungsmittel –0,7…0,8. Die Tragfaehigkeit der Bolzenanfahrt fuer hochfeste Bolzen mit Diameter 22mm betraegt 3…8 Tonnen bei der notmativen Anziehkraft 22,4 T.

Hochfeste Befestigungsteile werden laut dem Staatlichen Standart 22353-77…GOST 22356-77 produziert. Im Brueckenbau sind breit die hochfeste Bolzen und Muetter M22 angewandt. Sie bilden naemlich den Grundsatz der Nomenlkatur der Lieferung von GAG “Kurganstahlmost”.

Auch mit obengenannten Teilen werden die hochfeste befestigungsteile M24 erzeugt; es ist die Herstellung der Befestigungsteilen anderer Baugroessen moeglich (laut dem erwaenten Standarten).

Hochfeste Befestigungsteile von GAG “Kurganstahlmost” koennen in verschiedenen klimatischen Bedingungen, bis Temperatur – 65C, erfolgrech betrieben werden. Hochfeste Bolzen und Muetter werden aus dem legierten Stahl 40 X “Selekt” GOST 4543-71 mit dem gerinden Zahl von Kohlenstoff erzeugt, dass stabile mechanische Eigenschaften von Befestigungsteilen nach der Warmbehandlung zu erreichen laesst. Die Zerreissfestigkeit ist nicht niedriger,als 110 kg/mm (1100 MPa). Das gewaehrleistet Zerreisskraft eines hochfesten Bolzens M22 nich niedriger, als 33,3 To.

Fuer die Erzeugung der hochfesten Bolzen wird ein kalibrierter Ring angewandt, der fuer noetige Groesse abgeschlagen wird; der Kopf eines Bolzens wird anhand des Warmpressens gebildet; das Gewinde wird mit der Praegung gebildet. Die Mutter wird aus dem Sechsflaechner auf der halbautomatischen Werkzeugmaschine erzeugt. Die Scheiben werden auf den speziellen Gesenken aus der Lamelle ausgeschnieden. Der Stoff der Lamelle ist ein kohlenstoffhaftiger Stahl gewoehnlicher Qualitaet. Die Warmbehandlung der Befestigungsteile wird auf der automatischen Linie ausgefuehrt. Das gewaerleistet ein stabiler Betrieb und die Qualitaet der technologischen Operation. Nach der Herstellung werden geometrische Groessen und Gewindeskennwert der hochfesten Befestigungsteile geprueft. Auch wird ein Komplex von mechanischen Testen ausgefuehrt: Bolzenriss, die Zugkraft des Prototyps, die Feststellung der

Schlagzaehigkeit, Koeffizient des Zuschraubens, der Festigkeit. Alle zu pruefende Parameter muessen den normativen technischen Forderungen entsprechen. Brauchbare Befestigungsteile werden mit Oel konserviert, in Transpoptgepaeck eingepackt, das die Teile waehrend des Transportes und der Lagerung schuetzt. Alle Befestigungsteile werden markiert und mit dem entsprechenden Qualitaetszertifikat begleitet. Vor der Anwendung muessen die hochfeste Befestigungsteile vom Oel gereinigt werden. Zusammenbau und Festigung der Teile werden anhand des pneumatischen Instrumentes ausgefuehrt.

Fuer die Gewaehrleistung der noetigen Arbeitsfaehigkeit der “Bolzenverbindung” braucht man:
- Die Kontaktoberflaeche der Teile entsprechend vorbereiten;
- Hochfeste Befestigungsteile zuziehen mit einem fixierten Kraftaufwand.
Das Zuziehen mit einem fixierten Kraftaufwand wird anhand spezieller dynamometrischen Schluessel ausgefuehrt, die ein Verdrehemoment gewaehrleisten, auch einen streng angegebenen Zuziehenkraftaufwand. Es gibt dynamometrische Schluessel unterschiedlicher Konstruktion. Besonders einfach im Gebrauch, waehrend Feldarbeiten, sind die dynamometrische Schluessel von GAG “Kurganstahlmost”.

 

к началу страницы
Bindend die Ufer,
finden wir die geeignete Welt wieder
640023, Kurgan, JSC "Kurganstalmost"
Tel.: +7 3522 47-80-58, 47-81-49
Fax: +7 3522 47-81-17, 47-80-78
E-mail: market@kurganstalmost.ru
kancler@kurganstalmost.ru